Grüner TourismusUnser BeitragVerantwortungsvoll ReisenBIOSPHÄRENRESERVAT

Unser Beitrag

Konkrete Schritte für eine bessere Welt

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Diesen haben wir in 2011 getan, als wir uns entschlossen haben, erste Maßnahmen zum verantwortlichen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu ergreifen.
Seitdem haben wir bereits viel erreicht, und wir sind stolz darauf, dass wir dazu beitragen, die Schönheit unserer geliebten Stadt, unseres Landes und nicht zuletzt auch die Zukunft unseres Planeten zu erhalten.
Katrin Ludik, Geschäftsführerin des Ocean View Gästehauses sagt: “Es ist erstaunlich, wie viel Ressourcen eingespart werden können, wenn das Bewusstsein erst einmal vorhanden ist. Oftmals kann durch logisches Denken schon einiges erreicht werden. Unsere Investitionen haben sich nicht nur finanziell ausgezahlt. Es ist einfach ein gutes Gefühl, zu wissen, dass wir einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten, und damit die Welt zu einem besseren Ort machen.“
Folgende Ziele hat Ocean View House in den vergangenen Jahren bereits erreicht:
Seit November 2012 wiegen wir unseren Müll und haben so die genaue Kontrolle. So ist es uns gelungen, unseren Abfall im Schnitt auf etwa 58 kg recycelbaren Müll und 13kg für die Mülldeponie zu reduzieren.
Wir trennen unseren Müll nach:

  • Bio-Müll: rohe und gekochte Essensreste werden kompostiert
  • Wertstoffreste: wie Kunststoff, Pappe/ Papier, Glas und Konservendosen werden vollständig recycelt.
  • Saft- und Eierverpackungen gehen zurück an die Erzeuger.
  • Batterien und Druckerpatronen werden gesondert entsorgt. An der Rezeption befindet sich ein Sammelbehälter für alte Batterien. Leere
  • Druckerpatronen werden an den Hersteller zurückgesandt.
  • Papier wird im Büro beidseitig bedruckt
  • Shampoo- und Duschgelflaschen wurden durch Spender ersetzt
  • Für unsere Notbeleuchtung verwenden wir Solar Jars (Leuchten in Glasgefäßen, die mit Solarenergie funktionieren)
  • Unsere Mitarbeiter erhalten regelmäßige Schulungen und nehmen an Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Recycling teil